Wir sind ein Ausbildungsbetrieb

Wir bieten in unseren beiden Alterszentren in Frick und Laufenburg interessante Lehrstellen an.

Ausbildungsbetrieb

 

Unsere Azubis erzählen,
wieso sie die Ausbildung bei uns machen...

 

Aktualisierte Massnahmen zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner

Stand 29.04.2022

Obwohl in den letzten Wochen die Corona-Infektionen ihre Höchststände seit der Pandemie erreicht haben und auch unsere Pflegeheime mehrmals «besucht» wurden, wird vom Pflegeheimverband VAKA empfohlen die besonderen Schutzmassnahmen aufzuheben. Dies wird insbesondere durch die epidemiologische Lage und die generellen schweizweiten Erfahrungen in den Pflegeheimen begründet, die wie folgt zusammengefasst werden kann.

  1. In den letzten Wochen haben die Infektionen durch den Corona-Virus in der Schweiz Höchststände erreicht. Dabei handelt es sich zu 99.6% um die Omikron BA.2-Subvariante, die sehr ansteckend ist. Die Verläufe sind im Normalfall milde. Insbesondere ältere Menschen mit einem Impfschutz scheinen kaum schwer zu erkranken.
  2. In den letzten Wochen sind die Übertragungen stark zurückgegangen. Im Aargau erwartet man nächste Woche einen 7-Tageschnitt um die 150 Fälle pro Tag. Das der Virus in den nächsten Wochen ganz verschwindet, ist kaum anzunehmen. Aber die Immunität in der Bevölkerung schein sehr hoch zu sein und die Gefahr einer Infektion sinkt von Tag zu Tag.
  3. Es kann jederzeit in einem Pflegeheim zu einem Corona-Ausbruch kommen. Die Situation ist aber mit der aktuell vorherrschenden Omikron BA.2 –Subvariante nicht vergleichbar mit den Vorgängerversionen.
  4. Es besteht im Herbst die Möglichkeit, dass sich die Situation so verändert, dass es wieder Massnahmen braucht. Deshalb gilt für Pflegeheime, weiterhin wachsam zu bleiben.

Fazit: Es wird sicher weiterhin zu Ausbrüchen von Corona in den Pflegeheimen kommen. In diesen Situationen braucht es Schutzmassnahmen. Ansonsten sind die präventiven Massnahmen nicht mehr angebracht. Der VAOF hebt somit die Schutzmassnahmen auf den Montag, 02.05.2022 auf.

 

Konkret bedeutet dies:

  1. Die Maskenpflicht wird aufgehoben.
  2. Der Besucherpass und die damit verbundenen Massnahmen werden bis auf weiteres sistiert. Wir hoffen die Massnahmen nicht mehr wieder aktivieren zu müssen. Bitte bewahren Sie den Besucherpass jedoch vorerst noch weiterhin bei sich zu Hause auf.
  3. Die Pflegeheime sind nun wieder generell öffentlich zugänglich in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
  4. Wer im Besitz eines Hausschlüssels ist hat von 08.00 Uhr bis 21.00 Uhr selbständigen Zutritt ins Pflegeheim.

Bitte halten Sie sich weiterhin an die allgemein geltenden Hygiene- und Schutzmassnahmen zur Vermeidung übertragbarer Krankheiten und tragen Sie eine Maske, wenn Sie an leichten Symptomen leiden. Grippe-, Noro- und Corona-Virus bleiben unerwünschte Gäste in den Pflegeheimen. Neben der Erkrankung von Bewohnerinnen und Bewohnern kann es auch zu einem Pflegenotstand führen.


Freie Einstellplätze in Tiefgarage an der Bahnhofstrasse 14 vorhanden – Fr. 120.-/Monat